Bezirksverband

Kurzbericht BUGA-Betreuung

Kurzbericht über die Laubengarten-Betreuung auf der BUGA in Heilbronn.

Am 29. und 30.06.19 hat die Familie Weiss aus dem Verein der Gartenfreunde Hemmingen den Laubengarten des Bezirksverbands der Gartenfreunde Heilbronn e.V. auf der BUGA gepflegt. Sie war das erste Betreuungspersonal aus unserem Bezirksverband. Zu diesem Dienst an den jeweiligen Wochenenden haben sich freundlicherweise mehrere Freiwillige aus unserem Bezirksverband zur Unterstützung der Heilbronner Kollegen ehrenamtlich bereiterklärt. Sie ist mit dem PKW angefahren und hat auf dem Parkplatz „Theresienwiese“ geparkt. Parkgebühr 5.- € pro Tag. Die Bushaltestelle befindet sich direkt neben dem „Theresien Turm“. Der Bus fährt alle 10 Minuten.

Vom Parkplatz bis zur Laube benötigt man ca. 30 Minuten. Aussteigen an der Bus-Endhaltestelle neben dem Parkhaus der Experimente. Kurzer Fußmarsch um das Parkhaus herum zum BUGA „Eingang Innenstadt“. An der Eingangskontrolle (nicht an der Kasse) sollte man einen Geländeplan mitnehmen.

Nach dem Eingang auf dem Hauptweg geradeaus gehen, unter einer Unterführung hindurch, über eine Brücke der Schleuse Richtung „Sparkassenbühne“. Nach ca. 500 m steht linker Hand ein langes Gebäude, der „Fruchtschuppen“. Auf der Längsseite des Gebäudes steht „Fruchtschuppen“. Dort biegt man rechts ab wo prächtige Hortensien in großen Kübeln stehen.  Nach ca. 50 m stehen zwei Flachdach Holzlauben direkt nebeneinander. Eine Laube trägt die Aufschrift „Mein Dein Heim“ vom Verein Aufbauhilfe. Dort bekommt man den Schlüssel für unsere danebenstehende  Laube des BV Heilbronn. Unser Ziel „Inzwischenland“ Laubengarten Parzelle 15h ist erreicht !!

Die zu betreuende Laube hat einen Geräteraum und einen Ausstellungsraum. Im Geräteraum befinden sich der Schlauchwagen und ein Kühlschrank mit Mineralwasser und Apfelsaft. Man kann auch eigene Lebensmittel darin kühlen. Eine Kaffee Kochstelle gibt es nicht.

Im Ausstellungsraum liegen Flyer, Fachbücher und ansteckbare Namensschilder der Betreuer. Den Prospektständer haben wir vor die Laube gestellt. Außerhalb der Laube steht eine Biertischgarnitur mit einem großen Sonnenschirm. Neben der Biertischgarnitur direkt hinter der Hecke befindet sich ein Wasserhahn für das Gießwasser. Zum Gießen mit dem Schlauch benötigt man einen Adapter, der bei uns neben der Biertischgarnitur lag. Falls kein Adapter vorhanden ist, muss man sich an einen Gärtner wenden, der das Gelände bewässert. Wir haben abends ab 16:00 die Hochbeete samt Hecken ca. 2 Stunden lang mit dem Schlauch gegossen. Es war schließlich sehr heiß. Außer Tomaten ausgeizen und etwas Unkraut zupfen gab es keine Arbeit.

Viele Besucher haben die üppigen Gemüsepflanzen und die farbenprächtigen Blumen in den Hochbeeten bewundert. Öfters wurde nach dem Aufbau der Hochbeete gefragt. In dem ausgelegten Gartenbuch „Schwester Christas Mischkultur“ Seit 107 bis 109 wird der Aufbau erklärt. Unsere Laube hat die Firma „Holzhauf“ aus Leingarten gebaut. Wir waren von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr anwesend. Trotz geringer körperlicher Arbeit waren wir wegen der großen Hitze abends fix und fertig. Aber es hat Spaß gemacht!

Siegrid und Eberhard Weiss
Gartenfreunde Hemmingen